Michael Altmann, Healthcare Manager im Linde Remeo Center in Berlin

Kein gewöhnlicher Job

Michael AltmannManager im REMEO® Center Berlin-Mahlow

Anderen zu helfen – das ist es, was Michael Altmann im Beruf antreibt. Eine Eigenschaft, die seine beeindruckende Laufbahn bei Linde erst ermöglicht hat. Lesen Sie seine Geschichte…

Es gibt Momente in Michael Altmanns Berufsleben, die er um nichts in der Welt missen möchte. So wie im Sommer 2015. Altmann und sein Team schmissen eine Party für die Patienten des REMEO® Centers in Mahlow, das sich auf Langzeitbeatmung spezialisiert hat. Um seinen Patienten eine besondere Freude zu machen, hatte Altmann eine Live-Band gebucht. „Wir haben einen älteren Patienten, der künstlich beatmet wird und kaum gehen kann“, erzählt Altmann. „Als aber die Band ein altes Liebeslied zu spielen begann, stand er auf einmal auf und führte seine Frau zur Tanzfläche. Und sie tanzten wie ein junges Paar!“ Was niemand wusste: es war „ihr“ Lied. Das Lied, zu dem sie sich vor langer Zeit ineinander verliebt hatten. „Das“, erzählt Altmann, „hat mich zu Tränen gerührt.“

Eine Aufgabe, auf die man stolz sein kann

Altmann und sein Team schließen für ihre Patienten eine Versorgungslücke. Nach der Intensivstation im Krankenhaus bleiben manche von ihnen bis zu 200 Tage oder länger im REMEO® Center, um auf die Zeit zu Hause vorbereitet zu werden – und das ist keine leichte Aufgabe. Altmann und zwei weitere Kollegen bilden das Leitungsteam, das sich um das Personal, die Gebäudeverwaltung und natürlich die Betreuung der Patienten und ihrer Familien kümmert. „Das, was wir tun, kann für unsere Patienten die Welt bedeuten“, erzählt er. Mit 41 Bettplätzen und 54 Mitarbeitern ist er für bis zu 95 Menschen verantwortlich!

Fast hätte sein Leben aber eine ganz andere Wendung genommen. „In meiner Jugend hätte ich nie gedacht, dass ich mal im Gesundheitssektor arbeite“, erinnert sich Altmann. „Ich konnte den Geruch von Desinfektionsmitteln nicht ausstehen.“ Stattdessen träumte er von einem Job in der Werbebranche. Als jedoch sein Ausbildungsbetrieb pleite ging, schlug Altmanns Mutter – von Beruf Krankenschwester – ihm genau dies vor.
Linde Healthcare Manager berät einen Patienten
Linde Healthcare Manager beim Justieren eines Beatmungsgerätes

„Ich wollte einen Job, in dem ich Entscheidungen treffen und wirklich etwas bewegen konnte. Vor allem jedoch wollte ich mich weiter entwickeln.“

Pfleger hält die Hand eines Patienten

„Ich habe gelernt, dass die Dankbarkeit einer pflegebedürftigen Person etwas Einzigartiges ist. Etwas, das man so sonst nicht erlebt.“

Linde Healthcare Manager beim Lesen einer Patientenakte mit einer Kollegin

Veränderungen wagen

Altmann war 23, als er in einer Einrichtung für häusliche Pflege zu arbeiten begann. Er kümmerte sich um einen bettlägerigen Patienten, der an ALS erkrankt war. Altmann beschreibt diese Zeit als eine Erfahrung, durch die er wirklich erwachsen wurde. Er ist niemand, der mit dem Strom schwimmt. Und so wollte er schon bald mehr erreichen. „Nur Krankenpfleger zu sein, hat mir nicht mehr gereicht. Ich hatte so viele Dinge gesehen, die falsch liefen. So viele Prozesse, die verbessert werden konnten. Ich wollte einen Job, in dem ich Entscheidungen treffen konnte, in dem ich wirklich etwas bewegen konnte. Vor allem jedoch wollte ich mich weiter entwickeln.“ Es war nur eine Frage der Zeit, und er absolvierte erfolgreich einen Kurs in Krankenpflegemanagement. Bald darauf folgte ein Aufbaukurs, der ihn zum Pflegeheimleiter machte.

„Dieser Antrieb ging jedoch nicht immer nur von mir selbst aus“, gibt er lächelnd zu. „Seit ich 2011 bei Linde anfing, wurde ich gefördert und ermutigt, mich weiter zu entwickeln.“ Dafür ist er von ganzem Herzen dankbar: „Ich hätte damals nicht geglaubt, dass ich wirklich Center Manager werden könnte. Ich hatte großen Respekt, als man mir die Leitung des Zentrums in Mahlow anbot. Schließlich nahm von hier aus die Geschichte von REMEO® ihren Lauf – es ist das erste und größte Zentrum in Deutschland!“  Nach einiger Überlegung nahm er das Angebot dann an – und hat seitdem schon viele Verbesserungen für seine Patienten durchsetzen können.

Steckbrief

  • Standort: Mahlow, Deutschland
  • Bei Linde seit: 2011
  • Lieblingsfilm: Jenseits von Afrika
  • Lieblingsmusik: Ich bin ein Kind der Neunziger, deshalb: Elektro, House, Lounge – z. B. Fritz Kalkbrenner
  • Interessantes über mich: Ich bin am ganzen Körper tätowiert; ich habe in meinen Tattoos meine ganze Familie verewigt.
Linde Healthcare Manager schiebt einen Patienten im Rollstuhl